CDU: Vor­stand votiert für Armin Laschet als Kanzlerkandidat

Armin Laschet - NRW-Ministerpräsident - Stellvertretender CDU-Bundesvorsitzende - Politiker - CDUFoto: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der CDU-Bun­des­vor­stand hat in der Nacht zu Diens­tag nach über sechs Stun­den Debat­te für Armin Laschet als Kanz­ler­kan­di­dat gestimmt.

Laut Teil­neh­mer­an­ga­ben stimm­ten 31 Vor­stands­mit­glie­der für Laschet, 9 für Mar­kus Söder, 6 ent­hiel­ten sich. Zuvor war im CDU-Bun­des­vor­stand mit 29 gegen 14 Stim­men die Ein­be­ru­fung einer Kreis­vor­sit­zen­den­kon­fe­renz abge­lehnt wor­den. Streit hat­te es nicht nur um die „K‑Frage” gege­ben, son­dern auch um das Abstimmungsverfahren.

Im Bun­des­vor­stand sind auch bera­ten­de Mit­glie­der und Gäs­te, die aber schließ­lich nicht mit abstim­men durf­ten. CSU-Chef Mar­kus Söder hat­te zuvor ange­kün­digt, ein ent­spre­chen­des Votum der Schwes­ter­par­tei anzu­er­ken­nen. Groll dürf­te es aber an der Par­tei­ba­sis und auch in der Uni­ons­frak­ti­on geben. Dort galt Söder als kla­rer Favorit.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.