FDP: Gene­rel­le Test­pflicht für Rei­se­rück­keh­rer gefordert

Passagiere - Flugzeug - SitzeFoto: Passagiere eines Flugzeugs, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Micha­el Theu­rer hat die Bun­des­re­gie­rung auf­ge­for­dert, eine gene­rel­le Test­pflicht für Rei­se­rück­keh­rer aus dem Aus­land einzuführen.

„Die feh­len­de Test­stra­te­gie der Bun­des­re­gie­rung für Rei­se­rück­keh­rer gefähr­det unser Land”, sag­te Theu­rer dem „Tages­spie­gel”. Ange­sichts euro­pa­weit stei­gen­der Infek­ti­ons­zah­len wer­de eine „intel­li­gen­te Test­stra­te­gie als Rück­grat eines funk­tio­nie­ren­den Rei­se­ma­nage­ments immer dring­li­cher”. Die Sie­ben-Tage-Inzi­denz in Öster­reich liegt der­zeit bei etwa 220 und ist damit mehr als dop­pelt so hoch wie in Deutsch­land. In den Nie­der­lan­den ist die Inzi­denz fast drei­mal so hoch wie in Deutsch­land. Nach der Auf­he­bung der Rei­se­war­nung für Mal­lor­ca unter­lie­gen zudem Rück­keh­rer von dort aktu­ell kei­ner Test­pflicht mehr.

Die Regie­rungs­chefs von Bund und Län­dern könn­ten bei ihrem Gip­fel am Mon­tag eine Test­pflicht für Rei­se­rück­keh­rer auf den Weg brin­gen: „Rei­sen, ins­be­son­de­re Urlaubs­rei­sen ins Aus­land müs­sen unab­hän­gig von Inzi­den­zen im Ziel­land mit einer epi­de­mio­lo­gisch gebo­te­nen Qua­ran­tä­ne und einer Test­pflicht vor Rück­rei­se und bei Ein­rei­se in die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­bun­den sein”, heißt es in einer ers­ten Beschluss­vor­la­ge des Kanzleramts.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.