FDP: Par­tei­tag stimmt mit 92 Pro­zent für neu­en Koalitionsvertrag

Bundestag - Sitzung - Saal - Sitze - Personen - Stühle - VersammlungFoto: Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach der SPD hat auch die FDP den Ampel-Koali­ti­ons­ver­trag gebil­ligt: Auf einem Son­der­par­tei­tag stimm­ten 92,2 Pro­zent der Dele­gier­ten für das Vertragswerk.

Neben 535 Ja-Stim­men gab es 37 Nein-Stim­men (6,4 Pro­zent) und acht Ent­hal­tun­gen (1,4 Pro­zent). FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner hat­te zuvor für die Ver­ein­ba­rung gewor­ben. Man habe eine Chan­ce, „die poli­ti­sche Kul­tur in unse­rem Land ins­ge­samt zu ver­än­dern”, sag­te er. Alle drei Par­tei­en fän­den sich in dem Papier wie­der, wobei man sich gegen­sei­tig erwei­te­re und ergänze.

Die SPD hat­te den Koali­ti­ons­ver­trag bereits am Sams­tag mit fast 99 Pro­zent Zustim­mung gebil­ligt. Bei den Grü­nen ist es etwas span­nen­der: Hier dür­fen alle Mit­glie­der in einer digi­ta­len Urab­stim­mung über die Ampel-Ver­ein­ba­rung ent­schei­den. Das Ergeb­nis soll am Mon­tag um 14:30 Uhr ver­kün­det wer­den. Am Mitt­woch soll Olaf Scholz (SPD) im Bun­des­tag zum Bun­des­kanz­ler gewählt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.