Poli­tik: Mer­kel spricht mit Erdo­gan über Syrien-Konflikt

Recep Tayyip Erdogan - Angela Merkel - 04.02.2014 - PolitikerFoto: Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel (CDU) hat am Sonn­tag mit dem tür­ki­schen Prä­si­den­ten Recep Tayy­ip Erdo­gan tele­fo­niert: The­ma des Gespräch sei der aktu­el­le Kon­flikt in Syri­en gewe­sen, teil­te die stell­ver­tre­ten­de Spre­che­rin der Bun­des­re­gie­rung, Ulri­ke Dem­mer, mit.

Bei­de hät­ten neben eini­gen bila­te­ra­len Fra­gen im Schwer­punkt die aktu­el­le Situa­ti­on im Hin­blick auf den Nord­os­ten Syri­ens erör­tert. „Sie ver­ein­bar­ten, hier­zu im engen Kon­takt zu blei­ben”, so Dem­mer weiter.

Bereits zu Beginn der tür­ki­schen Mili­tär­of­fen­si­ve in Nord­sy­ri­en hat­te Mer­kel die Akti­on scharf kri­ti­siert. Sie hat­te Erdo­gan dabei zu einer umge­hen­den Been­di­gung der Mili­tär­ope­ra­ti­on auf­ge­for­dert. Seit dem 17. Okto­ber gilt in dem Kon­flikt eine Waffenruhe.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.