NATO: Gene­ral­se­kre­tär kün­digt wei­te­re Hil­fe für Ukrai­ne an

Polizei - Polizist - Waffe - Dienstwaffe - Pistole - DienstpistoleFoto: Sicht auf die Pistole eines Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

NATO-Gene­ral­se­kre­tär Jens Stol­ten­berg hat wei­te­re Hil­fe für die Ukrai­ne angekündigt.

„Die Ver­bün­de­ten sind bereit, noch mehr zu tun”, sag­te Stol­ten­berg am Don­ners­tag in Brüs­sel nach dem NATO-Außen­mi­nis­ter­tref­fen. Dabei gehe es um Waf­fen­lie­fe­run­gen, aber auch um finan­zi­el­le und huma­ni­tä­re Hilfe.

Genaue Anga­ben, ins­be­son­de­re zu der Art von Waf­fen, die womög­lich an die Ukrai­ne gelie­fert wer­den, woll­te Stol­ten­berg aus Sicher­heits­grün­den nicht machen. Jeden­falls müs­se man der Ukrai­ne hel­fen, sich zu ver­tei­di­gen. Bezüg­lich des Mas­sa­kers von Butscha sag­te Stol­ten­berg, alle Ver­ant­wort­li­chen müss­ten „vor Gericht kommen”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.