NRW: Minis­ter­prä­si­dent will Gra­tis­tests für Geimpf­te und Genesene

Boson Biotech - Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card - In-Vitro-Diagnostikum - Corona-Schnelltest - Februar 2021Foto: Corona-Schnelltest Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card (Corona-Schnelltest)

NRW-Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst hat kos­ten­lo­se Coro­na-Tests für Geimpf­te und Gene­se­ne gefordert.

Abge­se­hen davon hofft Wüst auch, dass sich die Coro­na-Lage auch ohne eine Impf­pflicht für Pfle­ge­per­so­nal unter Kon­trol­le brin­gen lässt. „Die hohen Infek­ti­ons­zah­len unter Unge­impf­ten füh­ren zu immer mehr Durch­brü­chen auch bei den Geimpf­ten”, sag­te er der „Bild am Sonn­tag”. Und wei­ter: „Kos­ten­lo­se Schnell­tests jeden­falls für Geimpf­te und Gene­se­ne wür­den es da auch Men­schen mit klei­nem Geld­beu­tel leich­ter machen, ihre Fami­li­en, den Freun­des­kreis und sich selbst noch bes­ser zu schüt­zen, ohne den Anreiz zum Imp­fen aus­zu­set­zen. Auch dar­über soll­ten wir mit dem Bund reden”.

Auf eine mög­li­che Impf­pflicht für Pfle­ge­kräf­te ange­spro­chen, sag­te Wüst, tüch­ti­ge Pfle­ger müss­ten „heu­te sprich­wört­lich mit Gold auf­ge­wo­gen wer­den”. Auch ihnen habe die Poli­tik zuge­sagt, dass es kei­ne Impf­pflicht geben soll. „Ich hof­fe sehr, dass wir die Lage auch ohne sol­chen Zwang unter Kon­trol­le hal­ten kön­nen, zumal die aller­meis­ten ja geimpft sind.” Gleich­zei­tig appel­lier­te Wüst an die Pfle­ge­kräf­te, sich regel­mä­ßig auf Coro­na zu tes­ten. „Regel­mä­ßi­ge Tests für Pfle­ge­per­so­nal sind jeden­falls enorm wich­tig. Schnell­tests sind längst pro­blem­los ver­füg­bar und kön­nen ohne gro­ßen Auf­wand vor Schicht­be­ginn gemacht werden”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.