Poli­tik: Ange­la Mer­kel spricht mit Wla­di­mir Putin über die Ukraine

Angela Merkel - Bundeskanzlerin - Wladimir Putin - Präsident Russland - Treffen in DeutschlandFoto: Bundeskanzlerin Angela Merle mit Präsident Russlands Wladimir Putin, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel hat am Don­ners­tag mit dem rus­si­schen Prä­si­den­ten Wla­di­mir Putin tele­fo­niert. In dem Tele­fo­nat ging es über Syri­en und die Ukraine.

The­ma des Gespräch sei unter ande­rem die Umset­zung der Mins­ker Ver­ein­ba­run­gen gewe­sen, teil­te Regie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert mit. Mer­kel und Putin sei­en sich mit Blick auf die Ukrai­ne einig gewe­sen, die Vor­be­rei­tun­gen für ein Gip­fel­tref­fen im Nor­man­die-For­mat (Deutsch­land, Frank­reich, Russ­land, Ukrai­ne) fort­zu­set­zen, um die Umset­zung der Mins­ker Ver­ein­ba­run­gen vor­an­zu­trei­ben. Sie hät­ten zudem die Dring­lich­keit her­vor­ge­ho­ben, die Ver­hand­lun­gen über die zukünf­ti­gen Gas­tran­sit­ver­trä­ge zu beschleu­ni­gen, so Sei­bert weiter.

Auch über die Lage in Syri­en habe man sich aus­ge­tauscht. Dabei sei es ins­be­son­de­re um die mili­tä­ri­sche Eska­la­ti­on im Nord­wes­ten des Lan­des und um den Ein­stieg in einen poli­ti­schen Pro­zess unter Füh­rung der Ver­ein­ten Natio­nen zur Über­win­dung des Kon­flikts gegan­gen. „Bei­de bekräf­tig­ten in die­sem Zusam­men­hang ihre Unter­stüt­zung für die Arbeit des UN-Son­der­ge­sand­ten Peder­sen”, so der Regierungssprecher.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.