USA: Land sank­tio­niert hun­der­te rus­si­sche Abgeordnete

Flagge - Russlannd - Trikolore - Panslawische Farbe - FahnenmastFoto: Trikolore Flagge von Russland, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die USA set­zen über 400 zusätz­li­che Ein­zel­per­so­nen und Orga­ni­sa­tio­nen auf ihre Sanktionsliste.

Das teil­te das Wei­ße Haus am Don­ners­tag mit. Dabei gehe man in enger Koope­ra­ti­on mit sei­nen Part­nern von der EU und den G7 vor. Es sei­en nun über 600 Zie­le von den Ver­ei­nig­ten Staa­ten sank­tio­niert wor­den, teil­te das Haus von US-Prä­si­dent Joe Biden mit. Die Staats- und Regie­rungs­chefs der G7 und die Euro­päi­sche Uni­on kün­dig­ten zudem eine Initia­ti­ve an, um Infor­ma­tio­nen über Aus­weich­maß­nah­men gegen Sank­tio­nen aus­zu­tau­schen und dage­gen vor­ge­hen zu kön­nen. Als Teil die­ser Bemü­hun­gen wer­de man auch ande­re Regie­run­gen dazu ver­pflich­ten, Sank­tio­nen zu ver­ab­schie­den, die denen ähneln, die bereits von der G7 und ande­ren Part­nern ver­hängt wur­den, hieß es.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.