EU: Offen für Patent-Aus­set­zung für Corona-Impfstoffe

Impfung - Spritze - Biontech - Comirnaty - CoronavirusFoto: Impfspritze mit Impfstoff von Biontech, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die EU-Kom­mis­si­on ist offen dafür, über die Aus­set­zung von Paten­ten für Coro­na-Impf­stof­fe zu diskutieren.

Die EU sei bereit, Vor­schlä­ge zur effek­ti­ven und prag­ma­ti­schen Bewäl­ti­gung der Kri­se zu dis­ku­tie­ren, sag­te EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin Ursu­la von der Ley­en am Don­ners­tag. Aus die­sem Grund sei man bereit zu dis­ku­tie­ren, wie ein Vor­stoß der USA für eine Auf­he­bung des Schut­zes des geis­ti­gen Eigen­tums für Covid-19-Impf­stof­fe zur Errei­chung die­ses Ziels bei­tra­gen könnte.

Kurz­fris­tig for­de­re man aber alle impf­stoff­pro­du­zie­ren­den Län­der auf, den Export von Impf­stof­fen zuzu­las­sen und die Lie­fer­ket­ten nicht zu stö­ren, so die CDU-Poli­ti­ke­rin. Die US-Regie­rung hat­te zuvor ange­kün­digt, die Aus­set­zung von Paten­ten für die Coro­na-Impf­stof­fe zu unterstützen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.