Bonn: Bis­her 61.000 Brief­wahl­an­trä­ge für die kom­men­den Wahlen

Stimmzettel - Bundestagswahl - Wahlzettel - PolitikFoto: Wahlzettel einer Bundestagswahl in Deutschland, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Für die OB- und die Kom­mu­nal­wahl haben von den rund 250.000 Wahl­be­rech­tig­ten bereits 61.000 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ihre Wahl­un­ter­la­gen beantragt.

Das sind aktu­ell rund sechs Pro­zent mehr Brief­wahl­an­trä­ge als bei der ver­gan­ge­nen Kom­mu­nal­wahl 2014 ins­ge­samt (243.000 Wahl­be­rech­tig­te und rund 43.000 Briefwahlanträge).

Für die Inte­gra­ti­ons­rats­wahl, die eben­falls am 13. Sep­tem­ber statt­fin­det, haben von den rund 89.000 Wahl­be­rech­tig­ten bis­her rund 4400 Men­schen Brief­wahl bean­tragt. 2014 nutz­ten ins­ge­samt rund 3300 Migran­tin­nen und Migran­ten die Mög­lich­keit der Brief­wahl, wahl­be­rech­tigt waren rund 86.000 Personen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.