Dor­ma­gen: Poli­zei sucht Zeu­gen nach Brand von 40 Strohballen

Rettungswagen - Schild - Feuerwehr - BlaulichtFoto: Rettungswagen der Feuerwehr mit Blaulicht

Am spä­ten Mon­tag­abend gerie­ten neben einem Feld­weg an der Wie­sen­stra­ße 40 Stroh­bal­len in Brand.

Da meh­re­re der bren­nen­den Eck­bal­len von dem Sta­pel auf den Weg gefal­len waren, wur­de zudem der Fahr­bahn­be­lag auf einer Län­ge von cir­ca 20 Metern beschä­digt. Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr lie­ßen die Stroh­bal­len kon­trol­liert abbrennen.

Die Kin­der sol­len cir­ca 13 bis 14 Jah­re alt und etwa 180 Zen­ti­me­ter groß sein. Einer von ihnen wird als schlank mit dunk­lem Teint beschrie­ben. Er soll mit einer kur­zen Sport­ho­se beklei­det gewe­sen sein. Ein zwei­tes Kind wird als kräf­tig oder pum­me­lig beschrie­ben. Es soll eben­falls mit einer kur­zen Sport­ho­se beklei­det gewe­sen sein und einen E‑Scooter mit­ge­führt haben.

Ob es sich bei den Kin­dern um mög­li­che Zeu­gen oder poten­zi­el­le Ver­ur­sa­cher han­delt, ist Gegen­stand der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermitt­lun­gen. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.