Dort­mund: Bun­des­po­li­zei nimmt gesuch­ten 40-Jäh­ri­gen im Hbf fest

Dortmund Hauptbahnhof - ICE 715Foto: Stehender ICE 715 am Dortmunder Hauptbahnhof (Dortmund)

Einen 40-jäh­ri­gen geor­gi­schen Staats­an­ge­hö­ri­gen nah­men Ein­satz­kräf­te der Bun­des­po­li­zei Mon­tag­mor­gen im Dort­mun­der Haupt­bahn­hof fest.

Bei einer Über­prü­fung des Man­nes stell­te sich her­aus, dass er im poli­zei­li­chen Fahn­dungs­sys­tem durch die Aus­län­der­be­hör­de in Unna zur Ausweisung/ Abschie­bung aus­ge­schrie­ben war.

Er wur­de dar­auf­hin fest­ge­nom­men und zur Wache gebracht. Dort wur­den sei­ne Fin­ger­ab­drü­cke über­prüft. Anschlie­ßend ist der wegen Dieb­stahls mit Waf­fen poli­zei­be­kann­te Geor­gi­er der Aus­län­der­be­hör­de über­stellt worden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.