Düs­sel­dorf: Armin Laschet will die Öff­nung von Kitas forcieren

KITA - Kindertagesstätte - Kinderbetreuung - Biene Maja - Fenster - GlasFoto: Sicht auf eine Kindertagesstätte, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der NRW-Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet will die Wie­der­öff­nung von Kin­der­ta­ges­stät­ten forcieren.

„Als Lan­des­re­gie­rung arbei­ten wir mit Hoch­druck dar­an, Fami­li­en dadurch zu ent­las­ten, dass die Betreu­ung von Kin­dern und Jugend­li­chen trotz der Pan­de­miela­ge wie­der hoch­ge­fah­ren wer­den kann”, sag­te der CDU-Poli­ti­ker dem „Köl­ner Stadt-Anzei­ger” (Sams­tags­aus­ga­be).

NRW-Fami­li­en­mi­nis­ter Joa­chim Stamp (FDP) stim­me bereits Vor­schlä­ge mit der Ham­bur­ger Sozi­al­se­na­to­rin Mela­nie Leon­hard (SPD) ab, die dann als Bera­tungs­grund­la­ge für die Kon­fe­renz der Bun­des­kanz­le­rin mit den Län­der­chefs am 06. Mai 2020 die­nen sollen.

„Das Ziel ist klar: Wir müs­sen früh­kind­li­che Bil­dung und sozia­le Kon­tak­te ermög­li­chen, weil dies von gro­ßer Bedeu­tung für die Ent­wick­lung unse­rer Kin­der ist”, sag­te Laschet der Zeitung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.