Köln: Ältere E-Bike-Fahrerin verliert die Kontrolle und stürzt

Hotel - Haus Natali - Bergerstraße - Köln-PorzFoto: Sicht auf das Hotel "Haus Natali" auf der Bergerstraße (Köln-Porz)

Am Dienstagvormittag hatte eine ältere E-Bike-Fahrerin die Kontrolle über das Gerät verloren und verletzte sich lebensgefährlich. Sie musste vor Ort von Rettungsärzten reanimiert werden.

Eine Pedelec-Fahrerin hat am Dienstagvormittag bei einem Sturz in Köln-Porz lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Mehrere Zeugen riefen gegen 11:30 Uhr bei der Polizei an und berichteten von einer Frau, die sich gerade an der Kreuzung Bergerstraße/Kopenhagener Straße mit ihrem E-Bike überschlagen habe. Dabei sei sie mit dem Hinterkopf auf eine Bordsteinkante gefallen.

Zunächst war die 70-Jährige noch ansprechbar, verlor aber kurz darauf das Bewusstsein. Als Polizisten vor Ort eintrafen, reanimierten Rettungskräfte bereits die Patientin. Notärzte brachten sie anschließend in ein Krankenhaus, wo sie derzeit weiter intensivmedizinisch betreut wird.

Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenbeschreibungen hatte die Pedelec-Fahrerin ohne erkennbaren Grund die Kontrolle über ihr E-Bike verloren, als sie vom Radweg auf die Fahrbahn wechselte. Dabei kam sie ins Straucheln und stürzte.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.