Köln: Alfred-Schütte-Allee nach erneutem Autorennen gesperrt

Alfred-Schütte-Allee - Kreuzung - Am Schnellert - Straße - Sperrung - März 2021 - Köln-PollFoto: Straßensperrung der Alfred-Schütte Allee Kreuzung Am Schnellert (Köln-Poll), Urheber: Stadt Köln

Die Stadt Köln hat heute Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Alfred-Schütte-Allee in Köln-Poll umgesetzt.

Hier war in der jüngsten Vergangenheit ein vermehrtes Aufkommen der Auto-Poser- und Raser-Szene festzustellen. Vor dem Hintergrund des hohen Fuß- und Radverkehrsaufkommens in diesem Bereich der Alfred-Schütte-Allee haben Stadt und Polizei in einem Ortstermin die Umsetzung kurzfristiger Maßnahmen beschlossen.

Sperrung der Alfred-Schütte-Allee in Köln-Poll:

  • Im Abschnitt der Alfred-Schütte-Allee zwischen „Am Schnellert“ (Südbrücke) und Müllergasse wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit ohne zeitliche Beschränkung auf 30 Stundenkilometer herabgesetzt. Die Geschwindigkeitsbeschränkung wird durch die Stadt Köln mit einer Messanlage überwacht.
  • Im gleichen Abschnitt werden die jeweiligen Zufahrten zwischen 18:00r und 06:00 Uhr für den Durchfahrtsverkehr gesperrt, lediglich der Anliegerverkehr ist zugelassen.

Die entsprechenden Beschilderungen werden bereits heute Nachmittag umgesetzt. Zudem werden Polizei und Ordnungsamt vor Ort verstärkt kontrollieren. Zusätzlich wurde vereinbart, dass die Umsetzung weiterer Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit geprüft wird.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!