Köln: Drei Ver­letz­te bei E‑S­coo­ter-Unfäl­len am ver­gan­ge­nen Wochenende

E-Scooter - Roller - Lime - Straße - Weg - E-RollerFoto: Sicht auf Lime E-Scooter, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei Allein­un­fäl­len von E‑Scooter Nut­zern sind am Wochen­en­de in Köln zwei Frau­en und ein Mann leicht ver­letzt wor­den. Außer­dem been­de­ten Beam­te die Fahrt eines betrun­ke­nen E‑S­coo­ter-Fah­rers.

In der Nacht auf Sams­tag stopp­ten Poli­zis­ten gegen 04:00 Uhr einen offen­bar betrun­ke­nen E‑S­coo­ter-Fah­rer auf dem Geh­weg des Hohen­zol­lern­rings. Der Vor­test ergab einen Wert von über 1,5 Pro­mil­le. Auch bei ihm ord­ne­ten die Uni­for­mier­ten eine Blut­pro­be an. Außer­dem muss­te der Schwei­zer eine Sicher­heits­leis­tung zahlen.

Eine mut­maß­lich alko­ho­li­sier­te 43-Jäh­ri­ge ver­lor gegen 01:30 Uhr am Sams­tag auf einem E‑Scooter auf der Stra­ße „Klei­ne Buden­gas­se” das Gleich­ge­wicht und stürz­te. Eine Ret­tungs­wa­gen­be­sat­zung brach­te sie zur ambu­lan­ten Behand­lung in ein Kran­ken­haus. Den wegen star­kem Alko­hol­ge­ruchs ange­bo­te­nen Alko­hol­vor­test lehn­te die Frau ab, so dass ihr auf Anord­nung der Beam­ten eine Blut­pro­be ent­nom­men wurde.

Ein 51-Jäh­ri­ger zog sich gegen 11.30 Uhr eben­falls am Sams­tag Gesichts­ver­let­zun­gen und Schürf­wun­den zu, als er im Kreu­zungs­be­reich Neus­ser Stra­ße zur Wei­ßen­burg­stra­ße aus unge­klär­ter Ursa­che die Kon­trol­le über den E‑Scooter ver­lor und auf den Asphalt stürzte.

Eine 37-Jäh­ri­ge erlitt eine Arm­ver­let­zung, als sie auf der Zül­pi­cher Stra­ße in Höhe der Kreu­zung zur Mosel­stra­ße mit dem Vor­der­rad des E‑Scooters in die dor­ti­gen Schie­nen geriet und hin­fiel am Sonn­tag gegen 16:00 Uhr.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.