Köln: Einbrecher-Duo in Neustadt-Nord an Geldautomat geschnappt

Norisbank - Geldautomat - Filiale - Frau - Bankkarte - Girocard - Deutsche BankFoto: Frau mit Girocard der Deutsche Bank an einem Norisbank-Geldautomat, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nicht lange konnten sich zwei Polizeibekannte in der Nacht auf Samstag ihrer bei einem Wohnungseinbruch in Köln Neustadt-Nord gemachten Beute erfreuen.

Beim vergeblichen Bemühen des 24-Jährigen, eine gestohlene Debit-Karte an einem Geldautomaten am Hansaring einzusetzen, klickten bereits die Handschellen.

Gegen 02:30 Uhr fiel Polizisten der vor einem Kreditinstitut stehende Verdächtige auf, neben dem sich sein offensichtlich „Schmiere stehender“ Kompagnon aufhielt. Auffällig unauffällig sicherte der 25-Jährige sich nach allen Seiten ab. Eine umgehende Überprüfung ergab als Eigentümerin der bei dem Jüngeren sichergestellten EC- und Kreditkarten eine an der Riehler Straße wohnende Kölnerin. Ebenso fanden die durchsuchenden Beamten in der Bekleidung des Ertappten einen Schraubendreher sowie ein Einhandmesser.

Eine zum nur wenige hundert Meter entfernten Tatort entsandte Streifenwagenbesatzung stellte dort fest, dass die Einbrecher über ein Baugerüst zu der Obergeschosswohnung gelangt waren. Dort hatten sie ein Fenster aufgehebelt, um sich Zutritt in die Wohnung zu verschaffen. Die geschädigte Seniorin hatte geschlafen und die Einbrecher nicht bemerkt.

Die beiden bereits nach Körperverletzungs-, Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten vorbestraften Männer wurden festgenommen. Sie müssen sich nun in einem weiteren Strafverfahren wegen Wohnungseinbruchs und versuchten EC-Kartenbetrugs verantworten. Ein Haftrichter schickte den 24-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz vorweisen kann, bereits am Wochenende in Untersuchungshaft.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.