Köln: Fluchtversuch durch die Innenstadt endet an einem Baum

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Ein 21-Jähriger ist beim Versuch einer Polizeikontrolle zu entkommen unter Alkohol- und Drogeneinfluss in einen Baum gefahren.

Der junge Mann war einem Streifenteam gegen 07:00 Uhr durch unsichere und gleichzeitig zu schnelle Fahrweise auf der Richard-Wagner-Straße aufgefallen. Auf Blaulicht und „Stopp Polizei“ reagierte der Mini-Fahrer mit dem Gaspedal und versuchte quer durch die Innenstadt der Kontrolle zu entkommen. Auf der Dasselstraße fuhr er dabei gegen einen geparkten Wagen, kollidierte schlussendlich auf der Zülpicher Straße in Höhe der Mensa mit einem Baum und versuchte dann vergeblich wegzurennen.

Wie sich herausstellte ist der 21-Jährige nur im Besitz eines gefälschten Führerscheins und hatte neben Marihuana auch einen Totschläger und Sandhandschuhe in dem gemieteten Mini. Nach einer Blutprobenentnahme auf der Wache, erwarten ihn nun mehrere Strafverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht, Verstößen gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!