Köln: Gesuchter Mann nach drei Jahren am Flughafen gefasst

Köln Bonn Airport - Konrad Adenauer - Flughafen - Empfangsgebäude - Köln-PorzFoto: Empfangsgebäude von Köln Bonn Airport (Köln-Porz)

Am Montagmittag wurde ein bulgarischer Staatsangehöriger zur grenzpolizeilichen Einreisekontrolle am Flughafen Köln/Bonn vorstellig.

Eine durchgeführte Fahndungsabfrage der Bundespolizei ergab dabei einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München aus dem Jahr 2017. Bereits im Jahr 2015 war der 52-Jährige durch das Amtsgericht München wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden. Da er die Strafe jedoch nur teilweise beglichen hatte, schrieb ihn die Staatsanwaltschaft München im Jahr 2017 zur Festnahme aus.

Drei Jahre später ging er nun den Beamten der Bundespolizei ins Netz, als er mit einem Flug aus Sofia in Köln einreisen wollte. Dem Mann drohten 50 Tage Ersatzfreiheitsstrafe, welche er jedoch durch Einzahlung des offenen Restbetrages in Höhe von 2.134 Euro noch in der Dienststelle der Bundespolizei abwenden konnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß belassen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.