Köln: Köl­ner leuch­tet Poli­zis­tin mit Laser­poin­ter ins Auge

Polizisten - Uniformen - Polizei - Auto - Ampeln - Straße - MännerFoto: Sicht auf Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach dem Angriff eines Köl­ners auf eine Poli­zis­tin mit einem Laser­poin­ter in der Nacht zu Sonn­tag haben Poli­zei­be­am­te den 22 Jah­re alten Tat­ver­däch­ti­gen ermit­telt und die Tat­waf­fe sichergestellt.

Die jun­ge Poli­zis­tin kam mit Augen­schmer­zen ins Kran­ken­haus und war nicht mehr dienst­fä­hig. Der 22 Jäh­ri­ge hat­te ihr bei einem Poli­zei­ein­satz wegen einer Ruhe­stö­rung mit dem Laser­poin­ter direkt ins Auge geleuchtet.

Nach vor­lie­gen­den Aus­sa­gen stan­den die Poli­zis­ten gegen 22:30 Uhr vor dem Mehr­fa­mi­li­en­haus auf der Main­zer Stra­ße, aus dem lau­te Musik schall­te. Im Fens­ter der betrof­fe­nen Woh­nung erschien der 22-Jäh­ri­ge und leuch­te­te mit einem grü­nen Laser in das Auge der Beamtin.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.