Köln: Meh­re­re Zäh­ne bei Sturz mit E‑Scooter ausgeschlagen

E-Scooter - Roller - Lime - Straße - Weg - E-RollerFoto: Sicht auf Lime E-Scooter, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der Nacht zu Sonn­tag hat sich eine mut­maß­lich alko­ho­li­sier­te E‑S­coo­ter-Fah­re­rin bei einem Sturz schwe­re Gesichts­ver­let­zun­gen zuge­zo­gen und meh­re­re Zäh­ne ausgeschlagen.

Nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen war die jun­ge Frau gegen 01:00 Uhr auf dem Rad­weg der Inne­ren Kanal­stra­ße unter­wegs, als sie zwi­schen der Ven­lo­er und der Sub­bel­ra­ther Stra­ße plötz­lich die Kon­trol­le über den Scoo­ter ver­lor und mit dem Gesicht vor­an auf den Asphalt stürzte.

Ret­tungs­kräf­te brach­ten die 25-Jäh­ri­ge zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus. Dort ent­nahm ein Arzt ihr zur Fest­stel­lung der Alko­hol­men­ge eine Blut­pro­be – ein Vor­test war auf­grund der mas­si­ven Gesichts­ver­let­zun­gen nicht möglich.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.