Köln: NRW-Tari­fe wer­den teu­rer und Semes­ter-Tickets billiger

Bahn - DB - Deutsche Bahn - Zug - Regionalzug - Bahnhof - Gleis - HaltestelleFoto: Regionalzug der Deutschen Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Prei­se für die Tickets des NRW-Tarifs – den Nah­ver­kehrs­ta­rif für lan­des­wei­te Fahr­ten – blei­ben sta­bil oder wer­den nur gering­fü­gig angepasst.

Die Anpas­sung über das gesam­te Ange­bot des NRW-Tarifs beträgt durch­schnitt­lich 1,5 Pro­zent. Der Preis für das Semes­ter­Ti­cket NRW wird im Ver­gleich zu der bereits an die Stu­die­ren­den kom­mu­ni­zier­ten geplan­ten Preis­ent­wick­lung sogar abge­senkt. „Die Ver­kehrs­un­ter­neh­men in Nord­rhein-West­fa­len tra­gen mit die­ser Ent­schei­dung den durch die Coro­na-Pan­de­mie ver­än­der­ten Mobi­li­täts­be­dürf­nis­sen der Stu­die­ren­den Rech­nung”, sagt Edu­ard Roll­mann, Lei­ter des Kom­pe­tenz­cen­ter Mar­ke­ting (KCM) NRW, das als Geschäfts­stel­le des NRW-Tarifs fun­giert. Statt der ursprüng­lich geplan­ten 59,40 Euro wird das Semes­ter­Ti­cket NRW im Som­mer­se­mes­ter 2022 und im Win­ter­se­mes­ter 2022/2023 58,50 Euro kos­ten, im Som­mer­se­mes­ter 2023 und im Win­ter­se­mes­ter 2023/2024 dann 59,40 Euro statt der ange­kün­dig­ten 61,50 Euro. Im der­zeit lau­fen­den Win­ter­se­mes­ter 2021/2022 zah­len Stu­die­ren­de pro Semes­ter 57,40 Euro für das Semes­ter­Ti­cket NRW.

Mit dem Job­Ti­cket NRW wird zum 01. Janu­ar 2022 dar­über hin­aus ein neu­es Pro­dukt für Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer in NRW ange­bo­ten. Das Ticket ermög­licht die Nut­zung des gesam­ten Nah­ver­kehrs in NRW und dar­über hin­aus inner­halb des Gel­tungs­be­reichs der Pau­schaul­preis­Ti­ckets. Das Job­Ti­cket NRW ist nicht frei ver­käuf­lich, kann aber ab einer bestimm­ten Abnah­me­men­ge über den Arbeit­ge­ber bezo­gen werden.

Bereits zum 01. Dezem­ber 2021 wur­de zudem eezy.nrw ein­ge­führt. Die­ser eTa­rif berech­net die Fahr­prei­se NRW-weit auto­ma­tisch nach Luft­li­nie, wes­halb Kund*innen kei­ne Tarif­kennt­nis­se benö­ti­gen, um den Nah­ver­kehr in NRW nut­zen zu kön­nen. Es wird ein­zig ein Smart­pho­ne mit eezy.nrw-fähiger App benö­tigt. Die Fahr­ten mit eezy.nrw kos­ten inner­halb von 24 Stun­den NRW-weit nie mehr als 30 Euro. Bewegt man sich nur inner­halb eines Ver­bun­des, liegt der maxi­ma­le Preis nied­ri­ger. In eini­gen Ver­bün­den exis­tie­ren zudem fahr­ten­be­zo­ge­ne Preisdeckel.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.