Köln: Par­fü­me­rie im Haupt­bahn­hof um 220 Euro bestoh­len worden

Köln Hauptbahnhof - Haupteingang - Douglas - Köln-Innenstadt/Altstadt-NordFoto: Sicht auf das Geschäft "Douglas" im Kölner Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt)

Im Köl­ner Haupt­bahn­hof hat ein Dieb in einer Par­fü­me­rie Waren im Wert von 220 Euro mit­ge­hen las­sen. Ein Laden­de­tek­tiv bemerk­te den Dieb­stahl und zog die Bun­des­po­li­zei hinzu.

Am Mitt­woch nahm die Bun­des­po­li­zei einen Par­füm-Dieb fest, der zunächst sehr aggres­siv auf­trat und schließ­lich einen Beam­ten bedroh­te. Der Mann wird dem Haft­rich­ter vorgeführt.

Gegen 21:30 Uhr wur­de die Bun­des­po­li­zei von einem Laden­de­tek­tiv einer Par­fü­me­rie im Köl­ner Haupt­bahn­hof alar­miert. Ein 25-jäh­ri­ger Nürn­ber­ger hat­te Kos­me­tik­ar­ti­kel im Wert von 220 EUR gestoh­len und wur­de durch den Detek­tiv erwischt.

Der reni­ten­te Laden­dieb folg­te den Anwei­sun­gen der Bun­des­po­li­zis­ten nicht und ver­hielt sich äußerst aggres­siv. Auf der Dienst­stel­le spuck­te er mehr­fach auf den Boden und bedroh­te einen Beam­ten mit den Wor­ten „Ich hät­te Dir eben schon in die Fres­se tre­ten kön­nen! Ich kom­me in der Nacht mit mei­nem Schlag­stock wie­der und dann schlag ich Dir den Schä­del ein!”

Der Mann wur­de fest­ge­nom­men und wird am heu­ti­gen Tag dem Haft­rich­ter vor­ge­führt. Die Bun­des­po­li­zei lei­te­te Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen „Gewerbs­mä­ßi­gem Dieb­stahl” und „Bedro­hung” ein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.