Köln: Räu­ber locken Män­ner in Hol­wei­de in Sex-Falle

Polizei - Uniform - PolizistFoto: Polizei, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach zwei Raub­über­fäl­len im Stadt­teil Hol­wei­de sucht die Poli­zei nach Tat­zeu­gen und wei­te­ren Geschädigten.

Die Täter lock­ten in bei­den Fäl­len Män­ner über das Inter­net-Dating­por­tal „Lovoo” in eine Sex-Fal­le. Wäh­rend die spä­te­ren Geschä­dig­ten annah­men, sich in der Burg­wie­sen­stra­ße mit einer jun­gen Frau namens Ley­la bzw. Michel­le zum Geschlechts­ver­kehr zu tref­fen, war­te­ten drei bis vier dun­kel geklei­de­te Räu­ber auf sie. Sowohl der 66- als auch der 58-Jäh­ri­ge sol­len von den Tätern kör­per­lich ange­grif­fen und beraubt wor­den sein.

Neben den Aus­wei­sen erbeu­te­ten die etwa 20 Jah­re alten und cir­ca 1,70 Meter gro­ßen Män­ner ins­ge­samt meh­re­re hun­dert Euro Bar­geld, ein Han­dy und einen Auto­schlüs­sel der Geschä­dig­ten und flüch­te­ten zu Fuß in Rich­tung Wich­hei­mer Straße.

Wäh­rend des Über­falls am 12. Novem­ber 2021 ist laut des Geschä­dig­ten ein Jog­ger am Tat­ort vor­bei­ge­lau­fen. Die­ser könn­te ein wich­ti­ger Zeu­ge sein.

Der Jog­ger, sowie wei­te­re Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen oder den Tätern geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 14 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.