Köln: Seri­en­ein­bre­cher in Riehl von der Poli­zei geschnappt worden

Sichergestelltes Diebesgut - Serienkellereinbrecher - Köln-Riehl - Polizei Köln - Dienststelle - August 2019Foto: Sichergestellte Beute des Serieneinbrechers Riehl (Polizeidienststelle), Urheber: Polizei Köln

In über 30 Fäl­len haben Seri­en­ein­bre­cher diver­se Kel­ler in Rieh­ler-Woh­nun­gen auf­ge­bro­chen und Sachen ent­wen­det. Die Poli­zei Köln konn­te nun eini­ges an Die­bes­gut sicherstellen.

Die Poli­zei Köln hat eine Serie von Kel­ler­auf­brü­chen in Köln-Riehl auf­ge­klärt und zwei von vier Tat­ver­däch­ti­gen fest­ge­nom­men. Sie sol­len für mehr als 30 Taten ver­ant­wort­lich sein. Bei Woh­nungs­durch­su­chun­gen stell­ten die Ermitt­ler kis­ten­wei­se Die­bes­gut sicher. Die Kri­mi­nal­po­li­zei steht erst am Anfang der Ermitt­lun­gen und prüft wei­te­re Taten.

Mit­te Juli zeig­ten Anwoh­ner meh­re­re Kel­ler­auf­brü­che bei der Poli­zei an. Die Poli­zei Köln ermit­tel­te den mut­maß­li­chen Haupt­tä­ter und nahm den 34-Jäh­ri­gen kurz dar­auf fest. Bei der anschlie­ßen­den Durch­su­chung sei­ner Woh­nung erga­ben sich Hin­wei­se auf zwei wei­te­re Män­ner und eine jun­ge Frau.

Auch für deren Woh­nun­gen ord­ne­te ein Rich­ter Durch­su­chungs­be­schlüs­se an, die am Don­ners­tag­mor­gen voll­streckt wur­den. Dabei nah­men die Poli­zis­ten den 19-Jäh­ri­gen fest und stell­ten unter ande­rem Fahr­rä­der, Angel­rou­ten und diver­ses Werk­zeug sicher. Die bei­den Fest­ge­nom­me­nen sit­zen nun in Untersuchungshaft.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.