Köln: Spe­zi­al­ein­hei­ten neh­men 37-jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen fest

Polizei - Staatsschutz - Straße - EinsatzFoto: Polizeieinsatz auf der Straße (Polizeilicher Staatsschutz), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Poli­zis­ten eines Spe­zi­al­ein­satz­kom­man­dos haben einen 37-jäh­ri­gen Mann im Stadt­teil Neu­brück vor­läu­fig festgenommen.

Gegen den Ver­däch­ti­gen lag ein Durch­su­chungs­be­schluss vor, da er im Ver­dacht steht, Don­ners­tag­nach­mit­tag ein hoch­wer­ti­ges E‑Bike aus einer Woh­nung in Dünn­wald ent­wen­det zu haben. Nach Infor­ma­tio­nen der Ermitt­ler soll­te er das Fahr­rad in sei­ner Woh­nung in der Robert-Schu­man-Stra­ße ver­steckt haben. Da Anhalts­punk­te auf eine Bewaff­nung des 37-Jäh­ri­gen vor­la­gen, erfolg­te der Zugriff durch die Spe­zi­al­ein­hei­ten gegen 18:30 Uhr in einem der obe­ren Geschos­se des Mehrfamilienhauses.

Als die Beam­ten die Woh­nungs­tür gewalt­sam öff­ne­ten, han­gel­te sich der mut­maß­li­che Fahr­rad­dieb von sei­nem Bal­kon nach unten. Zwei Eta­gen tie­fer gelang­te er in eine benach­bar­te Woh­nung. Hier grif­fen die Ein­satz­kräf­te zu. Dabei leis­te­te der Mann Wider­stand und erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. Aktu­ell durch­su­chen Kri­mi­nal­be­am­te die Woh­nung und sichern Beweis­mit­tel. Mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen ist nicht vor Frei­tag­mit­tag zu rechnen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.