Köln: Stadt­haus Deutz von Akti­vis­ten teil­wei­se besetzt worden

Stadthaus Deutz - KölnarenaFoto: Stadthaus Deutz (Köln-Deutz), Ur­he­be­rin: Elke Wetzig (CC-BY-SA 3.0)

Das Stadt­haus Deutz ist teil­wei­se von Akti­vis­ten besetzt wor­den. Nach eige­nen Anga­ben hin wol­len sie für den Erhalt des Auto­no­mes Zen­trum in Lin­den­thal demonstrieren.

Nach den ers­ten Erkennt­nis­sen hin wur­den eini­ge Büros des Stadt­hau­ses Deutz von Akti­vis­ten besetzt, die für den Erhalt des Auto­no­mes Zen­trum demons­trie­ren. Dazu wur­de auch an der Außen­fas­sa­de ein gro­ßes Pla­kat aufgehangen.

Angeb­lich wur­den neben der Beset­zung des Büros auch Akten aus dem Fens­ter geschmis­sen. Die Poli­zei Köln hat­te dies­be­züg­lich schon eine Hun­dert­schaft ange­for­dert und durch­sucht der­zeit das Gebäu­de. Die Demo wur­de nicht angemeldet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.