Köln: Taschen­die­be in Höhen­berg auf fri­scher Tat festgenommen

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zivil­fahn­der der Poli­zei Köln haben am Don­ners­tag­nach­mit­tag zwei poli­zei­be­kann­te Taschen­die­be auf fri­scher Tat in Köln-Höhen­berg festgenommen.

Der 33-jäh­ri­ge Wie­der­ho­lungs­tä­ter – der kei­nen fes­ten Wohn­sitz hat – soll heu­te einem Haft­rich­ter vor­ge­führt werden.

Gegen 16:00 Uhr beob­ach­te­ten die Poli­zis­ten, wie das Duo auf der Roll­trep­pe an der KVB-Hal­te­stel­le Ful­da­er Stra­ße dicht hin­ter einer Köl­ne­rin stand und der Mann in die Hand­ta­sche der Frau griff. Die 45-Jäh­ri­ge bemerk­te jedoch, als der 33-Jäh­ri­ge an ihrem Porte­mon­naie zog und schrie laut um Hil­fe. Die Fahn­der stell­ten die Ver­däch­ti­gen und nah­men sie mit zur Wache.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.