Köln: Trick­dieb an der Bahn­hal­te­stel­le Porz-Wahn festgenommen

Porz-Wahn - S-Bahn-Haltestelle - Bahnsteig - Deutsche Bahn - Köln-Porz-WahnFoto: Bahnsteig der S-Bahn-Haltestelle "Porz-Wahn" (Köln-Wahn)

Erneut nah­men Zivil­fahn­der der Fahn­dungs- und Ermitt­lungs­grup­pe der Bun­des­po­li­zei einen Trick­dieb fest.

An der Hal­te­stel­le Porz-Wahn war ein poli­zei­be­kann­ter Mann im Visier der Fahn­der: Er klau­te einer Rei­sen­den ihr Han­dy aus der Handtasche.

Mon­tag­abend beob­ach­te­ten zivi­le Bun­des­po­li­zis­ten einen poli­zei­lich bekann­ten Mann. Zunächst such­te er im Köl­ner Haupt­bahn­hof nach Tat­ge­le­gen­hei­ten. Als dies nicht zum Erfolg führ­te, stieg er in die S‑Bahnlinie 12 in Rich­tung Flug­ha­fen Köln/Bonn und ver­ließ den Zug am Hal­te­punkt Porz-Wahn wieder.

Dort stell­te er sich mit einer 51-jäh­ri­gen Rei­sen­den in den Fahr­stuhl und ent­wen­de­te ihr Han­dy. Durch die Beob­ach­tung der Fahn­der konn­te schlim­me­res ver­hin­dert wer­den: Sie nah­men den Trick­dieb vor­läu­fig fest und gaben das geklau­te Han­dy an die Rei­sen­de zurück.

Der 30-jäh­ri­ge Dieb erhielt eine Straf­an­zei­ge wegen beson­ders schwe­ren Fall des Diebstahls.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.