Köln: Umfangreicher Cannabisanbau nach Ruhestörung entdeckt

Inszenierte Fotografie/Darstellung - Drogendealer - Käufer - Bargeld - EuroFoto: Drogendealer mit Betäubungsmittel und Käufer mit Bargeld

Ein Streifenteam hat in der Nacht zu Freitag in Kalk per Zufall einen Cannabisanbau im Schlafzimmer eines 38-Jährigen entdeckt.

Dort wurden rund zwanzig Marihuana-Pflanzen sowie technische Ausrüstung für die Pflanzenzucht beschlagnahmt. Nachbarn des Tatverdächtigen hatten die Polizisten gegen 03:00 Uhr ursprünglich wegen einer Ruhestörung durch eine laufende Bohrmaschine zu dem Mehrfamilienhaus auf der Eythstraße gerufen.

Während des Einsatzes stellten die Beamten außerdem fest, dass ein in der Wohnung anwesender Bekannter des Tatverdächtigen per Haftbefehl gesucht wurde und nahmen ihn fest. Er hatte mittels eines fremden Führerscheins versucht, seine Identität zu verschleiern.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.