Köln: Zoll zieht Handtaschen und Schuhe aus dem Verkehr

Hauptzollamt Köln - Ware - Pakete - Klebeband - SichergestelltFoto: Vom Zoll kontrollierte Pakete, Urheber: Hauptzollamt Köln

Knapp 1.700 gefälschte Handtaschen und mehr als 7.000 Paar Schuhe hat der Kölner Zoll am Flughafen Köln/Bonn aus dem Verkehr gezogen.

Die sichergestellte Ware hat einen Originalwert von knapp 5,7 Millionen Euro . „Gefälschte Handtaschen und Schuhe aller Art sind für uns ganzjährige Klassiker der Produktpiraterie. Allerdings erleben wir seit dem Frühjahr eine regelrechte Fälschungsschwemme dieser Waren aus Hongkong“, so Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln.

Betroffen sind zahlreiche namenhafte Markenhersteller. Spitzenreiter unter den Fälschungen waren Designersportschuhe für knapp 750 Euro und Luxushandtaschen für rund 2.400.Euro Originalwert. „Die Einführer der Fälschungen müssen mit empfindlichen Abmahnungen durch die Originalhersteller rechnen. Die Handtaschen und Schuhe erwartet hingegen die Müllverbrennungsanlage“, so Ahland weiter.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.