Köln: Zwei schwer­ver­letz­te Motor­rad­fah­rer nach Unfall in Buchheim

Halt Polizei - Schild - Polizei - VerkehrskontrolleFoto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach zwei schwe­ren Ver­kehrs­un­fäl­len am Sams­tag­nach­mit­tag sind zwei Motor­rad­fah­rer mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in Kli­ni­ken ein­ge­lie­fert worden.

Bei dem ers­ten Ver­kehrs­un­fall gegen 13:30 Uhr in Köln-Buch­heim stieß der 48- jäh­ri­ge Tri­umph-Fah­rer mit einem auf der Frank­fur­ter Stra­ße fah­ren­den Lini­en­bus zusam­men. Die­ser soll kurz vor ihm den Fahr­strei­fen gewech­selt haben. Trotz Gefah­ren­brem­sung und Aus­weich­ma­nö­ver stürz­te der Kölner.

Ähn­lich erging es dem 64-jäh­ri­gen auf der BAB 1 in Fahrt­rich­tung Dort­mund, als er gegen 16:00 Uhr im Auto­bahn­kreuz Köln-Nord mit sei­ner Kawa­sa­ki auf einen lang­sam im Stau fah­ren­den VW auf­fuhr und stürz­te. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.