Neuss: Aggressiver Fahrgast bespuckt Busfahrer

Bus - Absperrung - Band - Fahrerseite - Corona - 2020Foto: Abstandsmarkierung im Bus aufgrund des Coronavirus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Busfahrer der Linie 830 zeigte an, im Bereich Krefelder Straße von einem aggressiven Fahrgast bespuckt worden zu sein.

Zuvor hatte es eine Auseinandersetzung über das richtige Tragen der Mund-Nasen-Abdeckung gegeben. Der Verdächtige verließ anschließend den Bus und konnte auch im Rahmen der sofortigen polizeilichen Fahndung nicht mehr angetroffen werden.

Er wird wie folgt beschrieben: Der Mann war etwa 180 Zentimeter groß, wog geschätzte 90 Kilo und war von kräftiger Statur. Er hatte schwarze Haare, einen schwarzen Bart und trug eine schwarze Jacke sowie eine hellblaue Mund-Nasen-Abdeckung. Das Kriminalkommissariat 22 der Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur Identität des Gesuchten geben können (Telefon: 02131 300-0).

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.