Neuss: Poli­zei ermit­telt nach Kel­ler­brand im Dreikönigenviertel

Feuerwehr - Feuerwehrwagen - LöschfahrzeugFoto: Sicht auf einen Feuerwehrwagen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Sams­tag­abend kam es auf der Berg­hei­mer Stra­ße im Drei­kö­ni­gen­vier­tel gegen 20:50 Uhr zu einem Brandgeschehen.

Ers­ten Ermitt­lun­gen nach brach im Kel­ler­ge­schoss des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses ein Feu­er aus, wodurch es zu einer star­ken Rauch­ent­wick­lung kam. Die Haus­be­woh­ner muss­ten durch die Feu­er­wehr geret­tet wer­den; meh­re­re Per­so­nen wur­den mit Ver­dacht auf Rauch­ver­gif­tung in Kran­ken­häu­ser gebracht.

Für die Dau­er der Lösch­ar­bei­ten muss­te die Berg­hei­mer Stra­ße bis kurz vor Mit­ter­nacht zwi­schen Fried­rich-Ebert-Stra­ße und Kant­stra­ße kom­plett gesperrt wer­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermit­tun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men; zur Höhe des Sach­scha­dens lie­gen kei­ne Infor­ma­tio­nen vor.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.