NRW: Distanzunterricht auch im Kreis Mettmann und in Herne

Schulflur - Stühle - Schule - Treppen - TürFoto: Sicht auf Stühle in einem Flur einer Schule, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Aufgrund steigender Inzidenzwerte hat die Landesregierung nach Beratungen für die kommende Woche weiterhin Distanzunterricht angeordnet.

Die Entscheidung wurde getroffen, weil die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Mettmann und in der Stadt Herne seit gestern über 200 liegt und die Werte auch am heutigen Sonntag nicht unter diese kritische Marke gefallen sind. Die Entscheidung konnte kurzfristig getroffen werden, da die Kommunen versichert haben, die Schulen und die Eltern schnellstmöglich zu informieren und eine geordnete Fortsetzung des Distanzunterrichts ermöglichen zu können. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung haben die Schulträger vor Ort die Betreuung von Schülerinnen und Schülern, die morgen trotz Distanzunterricht zum Unterricht in der Schule erscheinen, vor Ort dennoch für all diese Kinder sicherzustellen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.