Grevenbroich: 29-Jähriger ohne Mundschutz beschimpft Busfahrer

Frau - Maske - Straßenbahn - U-Bahn - ÖffentlichkeitFrau: Frau mit Maske in einer Straßenbahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Donnerstagabend wurden Polizeibeamte zu einer Bushaltestelle gerufen, um dort Mitarbeiter des Ordnungsamtes zu unterstützen.

Anlass des Einsatzes war die Weigerung eines renitenten 29-Jährigen, Auskunft über seine Person zu geben. Der junge Mann war gegen 19:35 Uhr an der Haltestelle „Platz der Deutschen Einheit“ in den Bus gestiegen und hatte sich trotz mehrmaliger Aufforderung durch den Busfahrer beharrlich geweigert, seinen Mund-Nasen-Schutz, den er unter dem Kinn trug, korrekt anzuziehen. Stattdessen beschimpfte und bedrohte er den 63-Jährigen.

Zudem weigerte er sich, den Bus zu verlassen. Erst beim Eintreffen der Ordnungsamtmitarbeiter verließ er das Fahrzeug, fuhr aber fort mit seinen Beschimpfungen und Drohungen.

Seine Personalien wollte der Mann nicht nennen. Aus diesem Grund riefen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Polizei hinzu, die die Identität des Mannes klären konnte. Auch ihnen widmete der 29-Jährige einige Beleidigungen. Gegen den Grevenbroicher wurde nun Anzeige erstattet wegen Beleidigung und Bedrohung.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.