Coro­na­vi­rus: Mar­kus Söder for­dert bun­des­wei­te Corona-Ampel

Markus Söder - CSU-Chef - PolitikerFoto: Markus Söder, Chef der CSU, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der baye­ri­sche Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder hat ein Kon­zept vor­ge­legt, um mehr Klar­heit in der Stra­te­gie gegen die Coro­na-Pan­de­mie zu erreichen.

„Wir brau­chen jetzt ein ver­bind­li­ches, ver­hält­nis­mä­ßi­ges und ver­läss­li­ches Regel­werk für den Win­ter”, sag­te Söder der „Süd­deut­schen Zei­tung” (Mon­tags­aus­ga­be) zwei Tage vor einer Schalt­kon­fe­renz von Kanz­le­rin Ange­la Mer­kel mit den Regie­rungs­chefs der Län­der. Kern von Söders Vor­schlag sind die Ein­füh­rung einer Coro­na-War­n­am­pel für alle Bun­des­län­der sowie Vor­ga­ben, wel­che Maß­nah­men ergrif­fen wer­den sol­len, wenn die Zahl der Infi­zier­ten bestimm­te Grenz­wer­te über­schrei­tet. Nach Söders Vor­schlag springt die Coro­na-Ampel auf Gelb, wenn es in einem Land­kreis 35 oder mehr Infi­zier­te auf 100.000 Ein­woh­ner bin­nen sie­ben Tagen gibt.

Zur Prä­ven­ti­on gegen eine wei­te­re Aus­brei­tung des Virus kön­ne man dann zum Bei­spiel vor­beu­gen­de Tests für Risi­ko­grup­pen anord­nen, Zuschau­er bei Sport­ver­an­stal­tun­gen von über­re­gio­na­ler Bedeu­tung – zum Bei­spiel Bun­des­li­ga­spie­le – nicht mehr zulas­sen und die Mas­ken­pflicht in Schu­len auf den Unter­richt ab der 5. Klas­se aus­wei­ten. Steigt die Zahl auf 50 Infi­zier­te, soll bei pri­va­ten Ver­an­stal­tun­gen die erlaub­te Teil­neh­mer­zahl auf ein Vier­tel der bis dahin gel­ten­den Zahl redu­ziert werden.

Auf öffent­li­chen Plät­zen, wo Abstän­de schwer ein­zu­hal­ten sind, sieht der Vor­schlag dann eine Mas­ken­pflicht vor. Zudem sol­len Ein­schrän­kun­gen beim Ver­kauf von Alko­hol sowie frü­he­re Sperr­stun­den mög­lich sein. Dop­pel­te Tes­tun­gen sol­len die Zuver­läs­sig­keit beim Erken­nen von Infek­tio­nen erhö­hen. Das Regel­werk soll nach Söders Vor­stel­lun­gen „über­all in Deutsch­land nach dem regio­na­len Infek­ti­ons­ge­sche­hen gel­ten”. Es soll einen Leit­fa­den dar­stel­len, an dem ent­lang die ein­zel­nen Kom­mu­nen und Land­krei­se ent­schei­den. „Wo die Infek­tio­nen hoch sind, muss ver­bind­lich gehan­delt wer­den”, sag­te Söder. Aus­nah­men sei­en Coro­na-Aus­brü­che in Berei­chen, die sofort iso­liert wer­den können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.